Willkommen

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Ärzteschaft, Krankenpflege und Transplantkoordination!
Liebe Freunde und Gäste!

Wie kaum eine andere Behandlung steht die Transplantation für high-end Medizin, komplexe und interdisziplinäre Behandlungen. Ein funktionierendes Transplant-Programm zu etablieren und aufrecht zu erhalten, ist ein schwer zu erreichendes Ziel. Transplantationsmedizin ist für Außenstehende ein durchaus exotisches Feld.

Diesem, im positiven Sinne elitären Hintergrund, möchten wir mit der Wahl der Voest-Alpine Stahlwelt als Tagungszentrum Rechnung tragen. 

Transplantationsmedizin war, ist und wird immer ein Innovationsmotor sein. Sie zieht Menschen an, die das Außergewöhnliche suchen, und konfrontiert die Menschen mit Außergewöhnlichem.

Transplantationsmedizin bietet Herausforderungen und somit Chancen der medizinischen, sozialen und gesellschaftlichen Weiterentwicklung. Vernetzung ist gefragt, Denken jenseits des allgemein üblichen Horizonts. Um diese Vernetzung zu transportieren, veranstalten wir heuer die Jahrestagung gemeinsam, als ein Vertreter der Chirurgie und ein Vertreter der Inneren Medizin.

Sie werden organübergreifende Sitzungen sowie organspezifische Symposien vorfinden. Wissenschaft und Forschung ist ein integraler Bestandteil der Transplantationsmedizin, daher wurden Beiträge des wissenschaftlichen Nachwuchses, soweit es aufgrund der Zahl der Abstract-Einsendungen möglich war, in das Hauptprogramm integriert. 

Im Namen der Österreichischen Gesellschaft für Transplantation, Transfusion und Genetik möchten wir uns – last, but not least – bei der Industrie und den Sponsoren bedanken. Ohne die großzügige und kontinuierliche Unterstützung wäre die Jahrestagung in dieser Form nicht möglich.

Wir freuen uns mit Ihnen auf einen spannenden Kongress, und freuen uns, Sie in Linz begrüßen zu dürfen!

Daniel Cejka & Robert Langer
Tagungspräsidenten